Sportangebot

Klicken Sie auf die einzelnen Kurse um genauere Informationen zu den Inhalten zu erhalten.

Unseren aktuellen Kursplan finden Sie hier:

Kursplan
Unser Sportangebot inkl. Kurszeiten in der Kompaktübersicht (Stand: August 2017)
Kursplan_2017_08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 159.7 KB

Rehasport

> auf ärztliche Verordnung oder durch Vereinsmitgliedschaft

Was ist das Ziel des Rehabilitationssportes?
"Ziel des Rehabilitationssportes ist, Ausdauer und Kraft zu stärken, Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein zu fördern und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten.
Rehabilitationssport umfasst  Übungen, die in der Gruppe im Rahmen regelmäßig abgehaltener Übungsveranstaltungen durchgeführt werden.


Für wen ist Rehasport geeignet?

  • Patienten mit orthopädischen Beschwerden wie z. B. Rückenschmerzen, Schulter-Nackenschmerzen, Osteoporose
  • Patienten, Hüft-/Knieschmerzen, Erkrankungen der Gelenke
  • Diabetiker
  • Schmerzpatienten
  • Krebspatienten, Schlaganfallpatienten, Parkinson- oder MS-Patienten


Wie erhält man eine Verordnung für Rehabilitationssport?

  •     Sie sprechen  mit uns oder mit ihrem Arzt und erhalten den Vordruck 56 „Verordnung über die Teilnahme am Rehabilitationssport"
  •     Der Arzt stellt entsprechend der Diagnose die Vorordnung aus.
  •     Im Normalfall umfasst eine Verordnung 50 Trainingseinheiten, die innerhalb von 18 Monaten abzuleisten sind.
  •     Diese Verordnung legen sie ihrer Krankenkasse vor. Diese genehmigt die Verordnung.
  •     Mit der bestätigten Verordnung kommen sie dann zu uns und schon kann es losgehen.
  •     Übrigens: Verordnungen über Rehasport  belasten das ärztliche Buget nicht.
  •     Für Sie kostenfrei!


Muss ich Mitglied im Verein werden?
Sie dürfen, müssen aber nicht! Unser Jahresbeitrag beträgt z.Zt. 50,- €

Präventionskurse

> kostenpflichtig

 

Prävention:

In jedem Alter ist Gesundheit unserer wichtigstes Gut. Daher sollte Vorbeugen sollte ein natürlicher Bestandteil unseres täglichen Lebens sein und sollte natürlich auch  Spaß machen.

Präventionskurse finden regelmäßig auf eine bestimmte Dauer (ca. 10 Mal) statt.

Eventuell werden einige Kurse entsprechend den Kriterien der Prüfstelle für Prävention von bis zu 80 % der Krankenkassen bezuschusst, maximal jedoch pro Jahr auf zwei Kurse aus unterschiedlichen den vier Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung, Suchtprävention sowie Entspannung/Stressprävention begrenzt.